Dschungelcamp
Dschungelcamp - „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

Dschungelcamp 2014

Dschungelcamp - Das Konzept

Känguruhodenwettessen, Kotzefruchtcocktails und Kakerlakenbäder – bei diesen Schlagzeilen ist allen sofort klar, dass es um das Dschungelcamp gehen muss. Der richtige Titel der RTL-Erfolgsshow, die überdurchschnittlich gute Einschaltquoten erzielt, ist „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ und läuft ab dem 11. Januar 2013 in ihrer siebten Staffel. Das Konzept, der ursprünglich aus dem Vereinigten Königreich stammenden Reality-Show, besteht darin, dass zehn oder elf Personen zwei Wochen lang in einem sogenannten Dschungelcamp in Australien leben und unter ständiger Beobachtung durch Fernsehkameras stehen. Diese Personen, die in der Regel bereits im Fernsehen aufgetreten sind und mäßig bis gar nicht erfolgreich waren, versuchen die Gunst der Zuschauer zu gewinnen. Sie dürfen in den zwei Wochen der Dauer des Dschungelcamps lediglich zwei Luxusgegenstände aus der Zivilisation mitnehmen; sonst müssen die C- und meist D-Promis auf Pritschen schlafen, ein Plumpsklo benutzen oder sich unter einem kleinen Wasserfall duschen. Durch Televoting entscheiden die Zuschauer, wer weiter im Camp bleiben darf und wer nicht. Der Kandidat mit den wenigsten Anrufen muss, oder besser gesagt darf, das Camp verlassen. „Dschungelkönigin“ bzw. Dschungelkönig“ ist der Kandidat, der als letzter Bewohner des Camps übrig bleibt und somit den Geldbetrag des Siegers einstreichen darf. Der Titel der Sendung „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bezieht sich auf einen Ausruf, mit dem die Teilnehmer sogenannte Dschungelprüfungen abbrechen oder auch direkt aus der Sendung aussteigen können. Die Dschungelprüfungen und Schatzsuchen sind Möglichkeiten, wie sich die Kandidaten die Gunst der Zuschauer ergattern können.

Dschungelcamp - Die Prüfungen

Die Dschungelprüfung lässt sich am besten so beschreiben: An jedem Tag muss ein Kandidat (manchmal auch mit Unterstützung durch einen oder mehrere andere) eine schwierige Aufgabe bestehen, die meist Ekel beim Kandidaten und Schadenfreude beim Zuschauer hevorruft. Diese Prüfung besteht etwa darin, dass der Kandidat in eine Menge von Spinnen, Maden und Käfern oder in Gülle getaucht wird oder kleinere Tiere oder Teile von Tieren (zum Beispiel Gehirn, Innereien und Geschlechtsteile) verspeist werden. Während dieser Prüfung ist es die Aufgabe der Kandidaten gelbe und rote Sterne zu erspielen, die die Essensrationen im Camp erhöhen. Jede Aufgabe kann mit dem Ausruf: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ abgebrochen werden, wodurch der Kandidat dann aber alle bisher erspielten Sterne wieder verliert.  Die Grundversorgung der Kandidaten wird nach Angaben des Senders lediglich durch Reis und Bohnen gesichert. In der ersten Hälfte der Show wird der Prüfling per Telefon oder SMS durch ein Televoting von den Zuschauern gewählt, in der zweiten Hälfte bestimmen ihn die Campbewohner durch eine geheime Abstimmung selbst. Die Schatzsuche wird nur als kleine Extraaufgabe an die Ex-und-vielleicht-wieder-Prominenten gestellt und schildert sich wie folgt: An jedem Tag wird eine Schatztruhe im Wald versteckt, die die Kandidaten bergen müssen. Die Kandidaten gehen meist zu zweit auf Schatzsuche, müssen sie fangen, erklettern oder erspielen und bringen die Schatztruhe ins Camp. Dort wird die Truhe geöffnet, in der sich eine Quizfrage mit zwei Antwortmöglichkeiten befindet, oft über Unterschiede zwischen Mann und Frau, allgemeine Schätzfragen oder über aktuelle Nachrichten. Beantworten die Kandidaten die Aufgabe richtig, gibt es einen Gewinn (z. B. Süßigkeiten, Bier oder Gewürze), antworten sie falsch, gibt es einen nutzlosen Trostpreis, zum Beispiel eine CD, mit der sie ohne CD-Player jedoch wenig anfangen können. Wer durch diese besonderen Tätigkeiten die Gunst des Zuschauers bekommt oder nur durch seinen Charmé und seine Präsenz im Camp die Blicke auf sich zieht und somit die meisten Stimmen für sich in Anspruch nehmen darf, wird in der Finalsendung zum König bzw. zur Königin gekürt. 

Dschungelcamp - Könige und Königinnen

Die bisherigen Majestäten des Dschungels waren Schlagersänger Costa Cordalis, Entertainerin Désirée Nick, Sänger Ross Anthony, Schauspielerin Ingrid van Bergen, Moderator Peer Kusmagk und Entertainerin, und Ex-Frau von Sylvester Stallone, Brigitte Nielsen. Seit Staffel 1, die im Jahr 2004 stattfand, waren Sonja Zietlow und Dirk Bach das Moderatorenduo, dass durch ihre frechen Sprüche schon Kultstatus erreicht hatte. Durch den tragischen Tod von Dirk Bach im Jahr 2012 stand die Frage, ob ohne den kleinen „Dickie“, wie ihn seine Kollegen liebevoll nannten, die Show weiterhin überhaupt  Sinn ergäbe. Sowohl RTL als auch Sonja Zietlow waren sich einig, dass es Dirk Bachs Wille gewesen wäre, dass die Show auch ohne ihn weiterlaufen würde und so wurde kurzerhand der RTL-hauseigene Allround-Moderator Daniel Hartwich als neuer Kollege Zietlows festgelegt.

Alle Beiträge
Weitere Marken / Modelle